Simkarte ohne Schufa - auch mit Eintrag bestellen

handyvertrag ohne schufa iphone samsung

Im Gegensatz zum Glauben vieler Menschen, ist es auch mit einem negativen Schufa-Eintrag möglich eine Simkarte zu bekommen. Gerade eine Allnet Flat ist für viele Menschen mit negativem Schufa-Eintrag die einzige Möglichkeit um schnell und einfach mobil erreichbar zu sein.

Die Schufa ist nicht immer ein Ausschlusskriterium

Eine Simkarte ohne Schufa zu erhalten, stellt sich oftmals als relativ leicht heraus. Zwar werden bei Beantragung eines Handyvertrages die Schufaeinträge des Antragstellers abgefragt, doch ist ein negativer Eintrag dabei nicht unbedingt ein Hinderungsgrund. Ein Handy ohne Schufa zu bekommen, stellt sich dabei deutlich schwieriger heraus. In der Regel vergeben die verschiedenen Mobilfunk-Anbieter bereitwillig Handy-Verträge an Menschen mit negativer Schufa. Dies liegt daran, dass der Vertrag bei nicht erfolgen der Zahlung direkt gesperrt werden kann. Es laufen also bei einer Simkarte ohne Schufa keinerlei Kosten für den Mobilfunk-Anbieter auf. Somit kann der Anbieter schnell und ohne viel Aufwand auf einen Zahlungsverzug des Kunden reagieren. Solange dieser jedoch regelmäßig seine Rechnungen bezahlt, steht einer All Net Flat in der Regel nichts im Wege.

Prepaid-Simkarte ohne Schufa als Alternative

Eine echte Alternative zu den bekannten Mobilfunkverträgen bietet eine Prepaid-Simkarte. Eine solche Simkarte ohne Schufa gehört zu den einfachsten, aber oftmals teureren Alternativen. Hierbei muss die Karte vor dem Gebrauch mit einer gewissen Summe aufgeladen werden. Ist diese Summe verbraucht, kann das Handy erst dann wieder genutzt werden, wenn die Simkarte ohne Schufa wieder aufgeladen wird. Allerdings sind die Kosten für Telefonie, SMS oder mobiles Internet oftmals deutlich höher, als bei einer Allnet Flat. Somit rechnet sich eine solche Lösung nur in wenigen Fällen.

Ein Handy ohne Schufa online bestellen

Schwieriger als bei der Simkarte ohne Schufa sieht es dabei schon bei einem Handy ohne Schufa aus. Die meisten Anbieter von Mobilfunkverträgen bieten ja bei Abschluss eines Handy-Vertrages ein Handy zum Vertrag an. Dieses wird dabei in der Regel über die Mobilfunkrechnung mitfinanziert. Bekommt man allerdings die Simkarte ohne Schufa noch einfach, so wird dies beim Handy ohne Schufa deutlich schwieriger. Da hier der Kunde das Handy, also einen festen Wert, direkt in die Hand bekäme, wäre es für den Anbieter besonders mühsam diesen Geldwert bei Zahlungsverzug wieder zurück zu fordern. Daher bekommt der Kunde ein Handy ohne Schufa in der Regel nur dadurch, dass er das Handy direkt im Laden bezahlt und somit den Mobilfunkanbieter entlastet. Daher ist es kaum möglich ein Handy ohne Schufa von einem Mobilfunkanbieter über den Mobilfunkvertrag finanzieren zu lassen.

Simkarte ohne Schufa in gebrauchtem Handy ohne Schufa

Oftmals bietet es sich an, bei einem Mobilfunkanbieter eine Allnet Flat - Simkarte ohne Schufa zu organisieren und sich dann auf dem Gebrauchtmarkt ein passendes Handy ohne Schufa zu besorgen. Ist jedoch die finanzielle Situation gut genug, kann ein Handy ohne Schufa selbstverständlich auch beim Mobilfunkanbieter erworben werden. Doch gerade prekäre finanzielle Situationen sind oftmals der Grund, warum eine Simkarte ohne Schufa und ein Handy ohne Schufa benötigt werden. In diesen Fällen ist immer anzuraten, die Kosten so gering wie nur möglich zu halten. Dies bedeutet bei einem kostengünstigen Anbieter eine Simkarte ohne Schufa zu beantragen und zeitgleich auf günstigem Wege ein Handy ohne Schufa zu organisieren. Entscheidend bei der Auswahl der passenden Simkarte ohne Schufa ist die jeweilige finanzielle Situation und die Absehbarkeit der Zahlungsfähigkeit. Ist diese nur schwer abzuschätzen, sollte eine Prepaid-Simkarte ohne Schufa bevorzug